Bahnhof Apotheke Uhingen
"Rabattverträge"
http://www.apotheke-uhingen.de/informationen-zum-rabattgesetz.html

© 2016 Bahnhof Apotheke Uhingen
Startseite  - Kontakt  - Impressum
 
 
 
Start
 

Rabattverträge zwischen Krankenkassen und Herstellern

Am 1.April 2007 traten Teile einer Gesundheitsreform in Kraft.

Das GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz (GKV-WSG) sieht verschiedene Maßnahmen zur Senkung der Arzneimittelpreise vor. Für Sie als Patient werden diese Maßnahmen vor allem in der Apotheke spürbar.

Hintergrund der Änderungen:
Um Einsparungen im Arzneimittelbereich zu erzielen sollen die gesetzlichen Krankenkassen Rabattverträge mit Arzneimittelherstellern abschliessen. Es gilt der Grundsatz "Vorfahrt für rabattbegünstigte Arzneimittel".
Patienten müssen sich deshalb darauf einstellen, Daß ihnen der Arzt nicht das gewohnte Medikament verschreibt, sondern das eines anderen Herstellers. Auch ist der Apotheker verpflichtet ein rabattiertes Produkt auszuwählen.

Es kann deshalb sein,

  • daß der Arzt Ihnen nicht mehr das gewohnte Arzneimittel, sondern das eines anderen, günstigeren Herstellers verschreibt
  • daß der Arzt Ihnen kein namentliches Präparat, sondern einen Wirkstoff verordnet und der Apotheker ein günstiges Präparat mit diesem Wirkstoff abgibt
  • daß der Arzt Ihnen das gewohnte Arzneimittel verschreibt, der Apotheker Ihnen jedoch das Produkt eines Herstellers gibt, mit dem Ihre Krankenkasse einen Rabattvertrag geschlossen hat. Mit einem entsprechenden Vermerk auf dem Rezept kann Ihr Arzt diesen Tausch ausschließen.

Da es sich bei den ersetzten Arzneimitteln um dieselben Wirkstoffe handelt, hat dies normalerweise keine Folgen für den Patienten.
Sollten Sie dennoch den Eindruck haben, daß das neue Arzneimittel anders als Ihr gewohntes wirkt, sollten Sie unbedingt Ihren Arzt darauf ansprechen.

Gerne geben wir Ihnen zu dieser Problematik persönlich weitere Auskünfte.